U bent hier: Welkom » Palästina-Pioniere in der Gemeinde Weerselo » Berger, Albert (Duits)

Berger, Albert (Duits)

  • Geboren 03-05-1919 in Bonn, Deutschland.
  • Gestorben 21-02-1944 in Auschwitz-Monowitz, Polen – 24 Jahre.
  • Eltern Salomon Berger und Elisabeth Berger.

Albert kam Anfang Oktober 1939 von Almelo nach Weerselo (Adresse unbekannt) und reiste Mitte November 1939 nach De Korenbloem in Deventer. Nach einem Aufenthalt in Assen lebte er ab September 1941 am Veldbeekweg 5 in Boekelo. Er war ein Palästina-Pionier der Deventer Vereinigung.

Er wurde in Bonn geboren, lebte aber später in Siegburg. Albert war das jüngste der drei Kinder. Sein Vater starb 1930. Albert war bis Ende Dezember 1938 im Konzentrationslager Sachsenhausen. Er kam im Januar 1939 über die Flugschule Teuge aus Bielefeld in die Niederlande.

Albert kam am 3. Oktober 1942 im Durchgangslager Westerbork an. Er wartete hier auf seine Albersheimer Erklärung des Auswanderungsdienstes. Ein ärztliches Attest über die körperliche Eignung für die Pionierarbeit. Das hat damals nicht mehr funktioniert. Am 14. September 1943 wurde er noch von Westerbork zum Außenkommando Auschwitz III-Monowitz transportiert. Hier wurden die Gefangenen im riesigen Buna-Fabrikkomplex des deutschen Chemieunternehmens IG Farben eingesetzt.

Holocaust-Opfer sowie seine Mutter. Seine Brüder Adolf und Herman gingen nach Israel und überlebten den Krieg.

Jüdisches Denkmal und Stolperstein in Enschede.

Alle Palästina-Pioniere in der Gemeinde Weerselo