U bent hier: Welkom » Personen » Oude Gemeente Denekamp » Lebenstein, Helene (Duits)

Lebenstein, Helene (Duits)

  • Geboren 25-06-1905 in Epe, Deutschland.
  • Gestorben 14-01-1943 in Auschwitz, Polen – 37 Jahre.
  • Eltern Salomon Lebenstein, Kaufmann, und Rosalie Wolff.

Helene arbeitete von Anfang September bis Ende Oktober 1933 als Dienstmädchen bei der Familie van Klaveren in der Oldenzaalschestraat 4 in Denekamp. Dann ging sie nach Winterswijk, wo später auch die Familie van Klaveren lebte.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Bünde lebte sie 1937 wieder bei ihren Eltern in Epe. Sie war die älteste einer Familie mit drei Töchtern. Ihre Schwester Henriette war bereits 1921 gestorben. Nach der Reichskristallnacht reiste die Familie im Dezember 1938 nach Amsterdam. Sie lebten an verschiedenen Adressen, zuletzt in der Raamgracht 27 I.

Helene und ihre Eltern kamen am 10. Dezember 1942 im Durchgangslager Westerbork an. Am 11. Januar 1943 wurden sie in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert, wo sie kurz darauf getötet wurden.

Holocaust-Opfer sowie ihre Eltern und Schwester Ella.

Stolperstein in Bünde. Jüdisches Denkmal in Amsterdam.